Buchtipps & Links

Links & Tipps

Links & Empfehlungen

Welche Tools, Websites und Bücher empfehle ich eigentlich immer wieder für die Bachelor- oder Masterarbeit? Hier findest du Links und Empfehlungen zu verschiedenen Themen rundum die Abschlussarbeit (einige davon englischsprachig).

Diese Seite mit Empfehlungen enthält Werbung und gekennzeichnete Affiliate-Links. Wenn Du über einen Affiliate-Link etwas kaufst, erhalte ich eine Provision, ohne dass sich für Dich der Preis ändert. Natürlich musst Du nicht über den Link kaufen, sondern kannst z. B. bei Büchern auch im lokalen Buchhandel oder in einer Bibliothek schauen.

Wissenschaftliches Schreiben

  • Wenn du deine Abschlussarbeit auf Englisch schreibst, lege ich dir den kostenlosen Online Kurs Writing in the Sciences (unbezahlte Werbung) von der Stanford University ans Herz.
  • Fällt es dir schwer, das Schreiben in deinen Alltag zu integrieren und dran zu bleiben? Dann empfehle ich dir das Buch How to Write a Lot (Affiliate-Link*) von Paul Silvia.
  • Wie kann ich bei einem systematischen Review oder einer Metaanalyse meine Vorgehensweise transparent dokumentieren? Schau dir hierzu das PRISMA-Statement (bestehend aus einer Checkliste und einem Flow-Diagramm) an.
  • Angst vor Plagiat? Meiner Erfahrung nach kann das auch versehentlich passieren, wenn man unsauber mit Quellen arbeitet. Am besten du beachtest die Infos der University of Oxford und liest meinen Blogbeitrag zum Thema Plagiat.
  • Suchst Du ein Tool, für virtuelle Notizen, Literaturverwaltung und zum Schreiben Deiner Abschlussarbeit? Am besten alles in einem? Dann ist vielleicht Auratikum interessant für Dich. In der kostenlosen Variante kannst Du 1 Schreibprojekt und 20 virtuelle Notizen anlegen. Falls Du ohnehin gerade überlegst, für ein Office-Paket oder ein Literaturverwaltungsprogramm Geld auszugeben, ist vielleicht auch die Premium-Variante eine Überlegung wert.
  • Auf die Gefahr hin, mich selbst überflüssig zu machen: Das Buch Frei geschrieben: Mut, Freiheit & Strategie für wissenschaftliche Abschlussarbeiten (Affiliate-Link*) von Judith Wolfsberger ist richtig klasse und enthält meiner Meinung nach alles, was Du zum wissenschaftlichen Schreiben brauchst. Wenn Du alle Punkte umsetzt, brauchst Du bestimmt gar kein Coaching mehr 😉
  • Um Dir einen wissenschaftlichen Schreibstil anzueignen, empfehle ich vor allem, dass Du Originalliteratur Deines Fachs liest (dazu habe ich auch ein Anleitungsvideo gemacht) und dabei auch gezielt auf die Struktur und die Formulierungen achtest. Daran kannst Du Dich dann orientieren. Viele fühlen sich aber sicherer, mit einem expliziten Leitfaden, z. B. Wissenschaftlich formulieren (Affiliate-Link*) von Stefan Kühtz.

Psychologie und Sozialwissenschaften

Statistik/Quantitative Datenauswertung

  • Für die quantitative Datenauswertung empfehle ich die verständlich und unterhaltsam geschriebenen Bücher der Reihe Discovering Statistics von Andy Field – gibt es für SPSS (Affiliate-Link*) und für R (Affiliate-Link*).
  • Auch die (englischsprachige) Website von Andy Field (unbezahlte Werbung) enthält viele wertvolle Hinweise.
  • Daniela Keller (unbezahlte Werbung) berät Studierende zu Statistik-Fragen und bietet ein kostenloses E-Book (unbezahlte Werbung) an.
  • Bei Deeply Trivial findest du eine Sammlung von weiteren kostenlosen Ressourcen (englischsprachig).

Qualitative Datenauswertung

  • Wenn du mit qualitativen Daten arbeitest, schau dir mal die (englischsprachige) Seite Online QDA an.
  • Software für Transkription & Analyse gibt es bei Audiotranskription.de (unbezahlte Werbung).

Wie komme ich an Literatur?

  • Erste Anlaufstelle ist hier sicherlich die Homepage deiner Unibibliothek mit Links zu Literaturdatenbanken, elektronischer Zeitschriftenbibliothek und Möglichkeiten zur Fernleihe. Wenn du in einer anderen Stadt wohnst als du studierst oder es in deiner Stadt mehrere Hochschulen gibt, kannst du in der Regel auch einfach als Bürger*in der Stadt einen Bibliotheksausweis erhalten – einfach mal nachfragen!
  • Solltest du dort nicht fündig werden, hilft dir vielleicht Sci-Hub weiter.

Hilfe zur Selbsthilfe

Beim Schreiben der Abschlussarbeit geht es nicht immer nur um den Inhalt und das restliche Leben steht währenddessen auch nicht still. Motivation, Selbstorganisation und Selbstfürsorge sind wichtige Themen.

  • Ich arbeite oft mit Studierenden, die in der Vergangenheit ein Burnout hatten oder aufpassen müssen, dass es nicht in diese Richtung geht. Wenn es Dir schlecht geht, dann suche Dir unbedingt professionelle Hilfe. Bücher zum Thema Burnout gibt es viele. Nicht alle sind psychologisch fundiert. Das Selbsthilfebuch gegen Burnout von Michael Waadt und Jens Acker (Affiliate-Link*)kann ich aber empfehlen.
  • Wenn Du neben Deinem Studium arbeitest, Kinder hast, mit einer chronischen Krankheit oder Behinderung lebst, dann bleibt vielleicht weniger Zeit und Energie für Dein Studium als Du Dir wünschen würdest. Wer sich in Vollzeit aufs Studium konzentrieren kann, nimmt vielleicht gerne ein paar Umwege und Sackgassen als Erfahrungen mit, um dann nach und nach die richtigen Lern- und Arbeitstechniken zu entwickeln. Wenn das nicht der Fall ist, möchtest Du vielleicht von Anfang an hilfreiche Strategien kennen, die Dir den Studienalltag erleichtern und mit denen Du erfolgreich sein kannst. Dabei kann Dich das Return To Study Handbook (Affiliate-Link*) gut unterstützen. Leider habe ich das Buch noch nicht auf deutsch entdeckt und manche Hinweise beziehen sich eher auf das britische Studiensystem. Es ist aber leichter zu lesen, als englischsprachige Studienliteratur und es lohnt sich 🙂
  • Wie schaffe ich es eigentlich, die Dinge umzusetzen, die ich mir vorgenommen habe? Positiv denken und dabei laut “Tschakka!” rufen? Nein, nicht ganz 😉 Du brauchst eine etwas differenziertere Herangehensweise, um wirklich Deine Ziele zu erreichen. Wichtig ist z. B., mögliche Hindernisse vorwegzunehmen und zu planen, wie Du damit umgehen wirst. Dieses Thema ist mir echt wichtig und in dem Buch Die Psychologie des Gelingens (Affiliate-Link*) von Gabriele Oettingen fundiert und nachvollziehbar aufbereitet.
  • Stress, Unsicherheit und Angst vor Fehlern sind häufige Themen während der Abschlussarbeit. Warum Fehler wichtig sind und warum Beruhigungs- oder Suchtmittel keine Dauerlösung gegen Stress sind erfährst Du in dem Buch Unsicherheit (affiliate Link*) von Achim Peters.

Fehlt dir hier noch was oder hast du weitere Empfehlungen?

Teile mir hier gerne deine Anregungen mit.

* Wenn Du über einen Affiliate-Link etwas kaufst, erhalte ich eine Provision, ohne dass sich für Dich der Preis ändert. Natürlich musst Du nicht über den Link kaufen, sondern kannst bei Büchern z. B. auch im lokalen Buchhandel oder in einer Bibliothek schauen.